Chronologie der Bamaßnahme " Südlich der Wiffertshauser Straße" mit ihren vier Bauabschnitten

rotes hausHier zeigen wir Ihnen eine Übersicht über die in den Jahren 2015 bis 2018 erfolgten vier Bauabschnitte
unserer Wohnanlage "Südlich der Wiffertshauser Straße". Wir zeigen Ihnen die ausgewogene Architektur
und begleiten Sie durch die liebevoll gestalteten Außenanlagen mit ihren privaten und
gemeinschaftlichen Bereichen. Privatsphäre und Gemeinschaftsflächen sind hier in einer
durchdachten Gestaltung und mit großzügigen Bepflanzungen realisiert.

 

uebersicht bauabschnitte

100 neue Mietwohnungen für Friedberg

Die Entwicklung am Wohnungsmarkt sorgt immer mehr für negative Schlagzeilen. Fehlender sicherer und bezahlbarer Wohnraum ist nicht nur ein Problem der Großstädte, auch in unserer Stadt ist dies ein Thema, das aktuell für viel Gesprächsstoff sorgt. Ein positives Signal ist vor diesem Hintergrund unsere groß angelegte Baumaßnahme "Südlich der Wiffertshauser Straße". In diesem mehrstufigem Projekte entstehen insgesamt rund 100 neue Wohnungen - zentral gelegen, bezahlbar, barrierefrei und für alle Generationen geeignet. Dieses Objekt ist ein bedeutender Meilenstein in der nahezu 100-jährigen Geschichte unseres gemeinnützigen Wohnungsunternehmens.

Hier möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über diese Baumaßnahme mit den vier Bauabschnitten geben.

Bauabschnitt 1: Wiffertshauser Straße 30

Der Bauabschnitt 1 bietet 22 barrierefreie frei finanzierte Wohnungen, verteilt auf 4 Geschosse (EG, 1. OG, 2. OG und DG). Die Wohnfläche beläuft sich gesamt auf 1.730 qm. Der Spatenstich erfolgte am 23. März 2012, die ersten Mieter konnten Anfang Juli 2013 ihr neues Zuhause beziehen.

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

Bauabschnitt 1 Juli 2016

 

Bauabschnitt 2: Wiffertshauser Straße 26

Der Bauabschnitt 2 bietet ebenfalls 22 barrierefreie frei finanzierte Wohnungen, verteilt auf 4 Geschosse (EG, 1. OG, 2. OG und DG). Die Wohnfläche beläuft sich gesamt auf 1.837 qm. Der Spatenstich erfolgte am 09. Mai 2014, am 14. September feierten wir das Richtfest und ab Anfang Dezember 2015 konnten die ersten Bewohner einziehen.  Mit dem Wohngebäude wurde eine Tiefgarage darunter mit rund 100 Stellplätzen erstellt, diese wurde im Februar 2016 fertiggestellt.

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

Bauabschnitt 2 Juli 2016

 

Bauabschnitt 4: Wiffertshauser Straße 24 

Der Bauabschnitt 4 ist fertiggestellt. Ursprünglich war geplant, diese Wohnanlage als den letzten der 4 Bauabschnitt zu bauen. Aufgrund der günstigen Zinslage auf dem Kapitalmarkt wurde dieser Bauabschnitt als frei finanzierter Bau dem Bauabschnitt 3 vorgezogen. Auf einer Wohnfläche von 1.733 qm sind 22 barrierefrei Wohnungen, verteilt auf 4 Geschosse (EG, 1. OG, 2. OG, DG), entstanden. Das Richtfest wurde am 15. Oktober 2015 gefeiert, die ersten Mieter konnten im Dezember 2016 ihr neues Domizil beziehen.

Bauabschnitt 4 Juli 2016

Bauabschnitt 4 Juli 2016

Bauabschnitt 4 Juli 2016

Bauabschnitt 4 Juli 2016

Bauabschnitt 4 Juli 2016

Bauabschnitt 4 Juli 2016

Bauabschnitt 4 Arpil 2015

Bauabschnitt 4 Arpil 2015

Bauabschnitt 4 April 2015

Bauabschnitt 4 April 2015

Bauabschnitt 4 August 2015

Bauabschnitt 4 August 2015

 

Bauabschnitt 3: Wiffertshauser Straße 28 (neue Hausnummer, ersetzt die Hausnummern 24/26 und 28/30)

Diese jetzt als 3. Bauabschnitt bezeichnete Wohnanlage wird mithilfe von öffentlichen Mitteln erstellt. Mit dem Bau der dort geplanten 31 Wohnungen, verteilt auf 4 Geschosse, wurde im September 2016 begonnen. Mit den Abrissarbeiten des alten Bestandes Wiffertshauser Straße 24/26 und 28/30 wurde am 01. August 2015 begonnen und Mitte Dezember beendet. Daraufhin konnte an der Zufahrt zur Tiefgarage des 2. Bauabschnittes weitergebaut werden. Diese Baumaßnahme steht kurz vor der Fertigstellung (Stand Dezember 2017).

30.11.2015

30.11.2015

11.11.2015

11.11.2015

10.11.2015

10.11.2015

05.11.2015

05.11.2015

21.10.2015

21.10.2015

11.08.2015

11.08.2015

  

Wichtige Informationen für von der COVID-19-Pandemie betroffenen Mieter

HINWEISInformation für Mieter über Gewährung staatlicher Leistungen bei Nichtzahlung der Miete wegen den Auswirkungen der Corona-Pandemie

Zur Abmilderung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie hat der Deutsche Bundestag ein Gesetz verabschiedet, wonach Mietern für den Zeitraum vom 1. April bis 30. Juni 2020 nicht wegen ausgefallener Mietzahlungen aufgrund der COVID-19-Pandemie gekündigt werden kann. 
Hier finden Sie ausführliche Informationen und Links für kostenlose Wohngeldrechner

Das Hilfspaket für die von der COVID-19-Pandemie am stärksten betroffenen MieterAm 25. März 2020 hat der Bundestag ein Hilfspaket für die von der Covid-19-Pandemie am stärksten betroffenen Mieter beschlossen. Anbei finden Sie detaillierte Informationen unseres Bundesverbandes GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. Für Fragen können Sie sich jederzeit telefonisch an uns wenden, wir helfen Ihnen gerne weiter. Hier die wichtigsten Informationen zum Hilfepaket

Der Start für die Erneuerung des Wohnquartiers "Frühlingstraße"

planung fruehlingstrasseDies ist das neue große Projekt der Baugenossenschaft Friedberg eG in den kommenden Jahren. Ein Großteil der Häuser in der Frühlingsstraße ist nahezu 100 Jahre alt und aufgrund seiner baulichen Mängel nicht mehr erhaltungswürdig. Eine Generalsanierung ist wirtschaftlich nicht machbar. Es bleibt nur ein Abriss der Gebäude. Die Grundstücke stellen jedoch einen bedeutenden Teil des Vermögens der Baugenossenschaft dar. Hier sind stille Reserven in einer Größenordnung von mehreren Millionen Euro gebunden. Das Architekturbüro Wolfgang Rockelmann & Kollegen hat mit dem Büro Brugger Landschaftsarchitekten Pläne erstellt, der Abriss der ersten beiden Häuser erfolgt zur Zeit. Ausführliche Informationen finden Sie hier

25 Jahre Günther Riebel Mitglied des Vorstandes

guenther ehrennadel

Hohe Auszeichnung für Günther Riebel
Am 15 November 1994 wurde Günther Riebel zum Vorstand der Baugenossenschaft Friedberg eG gewählt. Er war einer der jüngsten Vorstände in dieser Position und ist seit 25 Jahren eine treibende Kraft für sicheren und bezahlbaren Wohnraum in unserer Stadt. Für seine fünfundzwanzig Jahre währende Tätigkeit als Mitglied des Vorstandes der Baugenossenschaft Friedberg eG und seine Verdienste um die genossenschaftliche Wohnungswirtschaft erhielt Günther Riebel in einer Feierstunde von Verbandsdirektor Hans Maier die große Ehrennadel der Wohnungwirtschaft Bayern überreicht.
Hier weiterlesen

Ehrung für Vorstand Günther Riebel

ehrung friedbergEine große Ehrung erfuhr unser Vorstand Günther Riebel am 16. Oktober 2019. Friedbergs Erster Bürgermeister Roland Eichmann verlieh ihm die Verdienstmedaille der Stadt Friedberg mit Wappennadel in Silber.

Günther Riebel erhielt diese Auszeichnung für seinen langjährigen Einsatz als Vorstand der Baugenossenschaft Friedberg und als Vorstand des Kinderheimvereins.

 

Buchvorstellung EINE ZEITREISE - 100 Jahre Baugenossenschaft Friedberg eG

buchDas Buch EINE ZEITREISE kann jetzt auch online gelesen werden. Das Vorstandsmitglied der Baugenossenschaft Friedberg eG Günther Riebel führt in diesem Buch nicht nur durch die Geschichte der Baugenossenschaft, sondern zeichnet auch ein Bild der sozialen und politischen Ereignisse in den vergangenen 100 Jahren. 

Hier geht es zur online-Version

Unsere 100 Jahre Jubiläumsfeier im Wittelsbacher Schloß Friedberg

gruppenbild 02Unsere 100 Jahre-Jubiläumsfeier im Wittelsbacher Schloß Friedberg
Am 29. März 1919 haben verantwortungsvolle Bürger unserer Stadt die Baugenossenschaft Friedberg eG ins Leben gerufen. Seit 100 Jahren ist unser gemeinnützig orientiertes Wohnungsunternehmen damit ein Garant für sicheres und bezahlbares Wohnen in unserer Stadt. Darauf sind wir stolz! Mit einem Festabend im Friedberger Schloß haben wir dieses Jubiläum in einem würdevollen Rahmen mit Wegbegleitern und guten Freunden unseres Hauses gefeiert. Für unsere Mitglieder werden wir unser einhundertjähriges Jubiläum mit einem Festabend am 28. Juni im Brauereigasthof St. Afra im Felde feiern. Vorstand und Aufsichtsrat freuen sich über eine gelungene Feier und sagen Danke an Alle, die mit ihrer Arbeit dazu beigetragen haben, dass wir bezahlbaren und sicheren Wohnraum für unsere Genossen zur Verfügung stellen können. Eine Bildergalerie dieser gelungenen Jubiläumsfeier finden Sie hier.